Ich bin Trainerfan!?!

Unter uns gibt es viele verschiedene Arten von Fans. Wir alle lieben die NFL, den American Football oder  die amerikanische Sportlandschaft im Allgemeinen. Es gibt viele verschiedene Wege sich in den Sport zu verlieben, sich dem Sport zu nähern. Es gibt unter der großen Fangemeinde viele, die sich ein Team aussuchen, um dieses anzufeuern. Andere idealisieren einzelne Spieler und würden sich als Spielerfans bezeichnen und wieder andere mögen die Show, das Spektakel oder die Werbung (ja auch das gibt es!)

Ich habe im Grunde bereits alles durchlaufen. Ich war erst Fan eines Teams, dann wurde ich Fan verschiedener Spieler, habe sie angefeuert und auf ihren Erfolg gehofft. Dann habe ich das Spektakel, die Atmosphäre am Sonntagabend schätzen gelernt. Und jetzt vereine ich all das mit meiner neuesten Leidenschaft, der besonderen Aufmerksamkeit, die ich den Trainern widme. Ich bin jetzt ein Trainerfan. In dem ganzen Spektakel und dem „Entertainment-Ballon“ der NFL sind die Trainer meistens die unscheinbaren, ruhigen und leisen Personen, die so „unsexy“ wirken, dass marketingtechnisch nicht viel aus ihnen rauszuholen ist. Eine kleine Ausnahme stellt hier nur ein recht unerfolgreiches Zwillingspaar aus Oklahoma dar.

Ich mag die Trainer. Ich finde alle Facetten ihrer Arbeit spannend. Die Spieler sorgen für die highlights, die es ohne Trainer aber nie geben würde. Die Arbeit der Trainer (und ich beziehe mich größtenteils auf die head coaches)beginnt mit der Kaderplanung, geht weiter mit der Saisonvorbereitung, der Saison selbst und den vielen Entscheidungen während der Spiele.

Ich sauge alle Dokumentationen, in denen ein Blick hinter die Kulissen gewährt wird, wie ein Schwamm  auf. Die Trainer, deren taktische Analysen und Einflussnahme auf die Spieler und das Spielgeschehen sind unheimlich spannend.

Die Trainer sind das Rückgrat der Liga und der Mannschaften. Ihre Arbeit macht die Spiele spannend, ausgeglichen und nicht zuletzt auch sehr unterhaltsam. Ich selbst liste hier meine Top 5 Trainer auf. Im amerikanischen Sportgeschäft gibt es immer Debatten und Ranglisten. Ich möchte dem natürlich in Nichts nachstehen. Als kleine Anmerkung vorab: Ich liste hier natürlich die Trainer auf, die während meiner aktiven „Fanzeit“ gearbeitet haben oder dies noch tun.

Embed from Getty Images

#5 John Fassel – Special Teams Coordinator

Fassel ist in meinen Augen der interessanteste Special Teams Coordinator überhaupt. Seine unit gehört jedes Jahr zu den besten der Liga. Punting und Kicking  sind jedoch nicht die einzigen Stärken bei den Rams. Die ständigen Überraschungen, die Fassel für seine Gegner bereithält, sind sehr oft game changer. Fassel macht das Special Teams Play attraktiv und unterhaltsam.

#4 Tony Dungy head coach

Als ich angefangen habe mich für American Football zu begeistern habe ich viel von Colts gesehen und dadurch auch viel über Dungy gelernt. Ich mochte ihn für seine Art zu coachen und seine Art mit den Medien umzugehen. Auch heute sehe ich ihn gerne als Analysten im TV. Sein Super Bowl Sieg mit den Colts hat mich sehr beeindruckt, da er ruhig, analytisch und gelassen gecoacht hat, ganz im Gegensatz zu vielen seiner Kontrahenten. Auch im Rückblick hat seine Arbeit viel für die Diversität in der Liga beigetragen.

#3 Jim Harbaugh – head coach

Für mich der Prototyp eines Trainers oder anders ausgedrückt: Der kompletteste Trainer. Seine fachlichen Fähigkeiten hat er unter Beweis gestellt, sowie seine Fähigkeiten ein Team zu formen, Spieler zu fördern und Erfolg zu kommunizieren. Mit den 49ers hat Harbaugh viel mehr erreicht als eigentlich möglich war. Er hat ein Team geformt, das mit jungen und auch unerfahrenen Spielern einen Erfolg nach dem anderen eingefahren hat. Er hat die Quarterback-Position auf ein bis dato unbekanntes Level gehoben und eine gefürchtete Verteidigung geformt. Hätte das unstrukturierte Management der 49ers ihm mehr Zeit gegeben, so hätte er in San Francisco eine dynasty gründen können.

#2 Bill Belichick – head coach

Es gibt eigentlich nicht viel über Belichick zu sagen, außer der Tatsache, dass er der beste coach aller Zeiten ist. Seine Statistik spricht für ihn. Gegenstimmen, die behaupten, dass er den Erfolg nur dank Brady hat, können seit den ersten Spielen der vergangenen Saison und dem Jahr mit Matt Cassel ad acta gelegt werden. Auf die ewige Frage, was er denn besser macht als die anderen Trainer gibt es nur eine Antwort: Er ist einen Schritt schneller! Das bedeutet im Detail, dass er besser vorbereitet ist, besser reagiert unter Stress, schneller analysiert und handelt und erfahrener ist in allen denkbaren Situationen.

#1 Gregg Popovich – head coach (NBA San Antonio Spurs)

Ja ich weiß… Ich weiche ab und springe zu einer anderen Sportart.
Nur leider kann ich keinen Artikel über meine Lieblingstrainer schreiben, ohne am Ende Gregg Popovich zu nennen. Er ist sportübergreifend der beste und einzigartigste Trainer der Welt. Seine Erfolge lesen sich wie die von Belichick. Seine fachlichen Fähigkeiten und die von Belichick sind identisch. Popovich bringt aber noch weitere außergewöhnliche Punkte mit, die für einen Trainer wichtig sind.
Er hat das Spiel in der NBA maßgeblich beeinflusst. Seine Idee der ständigen Ballbewegung ist heute Standard für alle Spitzenteams.
Er hat die NBA international gemacht. Sein Erfolg mit Spielern aus Frankreich, Argentinien oder Brasilien haben international das Image der NBA gesteigert, ohne extra Vorbereitungsspiele im Ausland abhalten zu müssen.
Popovich hat sich auch über andere Grenzen hinweggesetzt und die erste weibliche Trainerin in seinen Stab geholt. Können zählt mehr als Konventionen. Popovich hat zudem in seiner Rolle als Vorbild auch großen gesellschaftlichen Einfluss und nutzt ihn auch vorbildlich.

Ich freue mich bereits auf die kommende Saison, die Spiele, die Spieler, die Werbung und ganz besonders auf die Trainer und ihre Arbeit.

Ein Gedanke zu “Ich bin Trainerfan!?!

  1. Ja da gibt es schon geile Typen… Ich finde der coolste und beste war phil Jackson auch wenn er als boss bei meine Knicks versagt hat er sowohl als spieler und auch Trainer einige Titel geholt… In der NFL sind mir kaum Namen bekannt Gesichter ja… Zum eine der Kerl von den patriots… Die ich garnicht austehen kann xD

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s